Fenster kaufen – günstig online

Neue Fenster kaufen – lohnt sich das?

Im Zuge der Sanierung des eigenen Hauses stellt sich oft die Frage, ob man neue Fenster kaufen sollte und ob sich das überhaupt lohnt. Ein Blick auf die Statistiken zeigt: Ja, es lohnt sich. Insgesamt sind in Deutschland 560 Millionen Fenster verbaut, der weitaus größte Teil davon, nämlich 360 Millionen Fenster sind mit einer Einfachverglasung oder Isolierglas ohne Gasfüllung versehen oder kommen als Kastenfenster daher. Das Problem dabei: Diese Fenster haben allesamt hohe U-Werte. Wer noch solche Fenster im eigenen Haus weiß, der sollte auf jeden Fall neue Fenster kaufen, um den Wärmeverlust in den eigenen vier Wänden zu minimieren. Auch im Sommer wird der Fensterkauf sich bezahlt machen, wenn die Räume nicht so schnell aufheizen.

fenster-kaufen

Neue Fenster kaufen – das sind die wichtigsten Vorteile

Wer also neue Fenster kaufen will, kann damit gleich mehrere Vorteile erreichen:

1. Energieeffizienz steigern
Neue Fenster und auch Türen haben einen geringen U-Wert. Dadurch geht weniger Wärme verloren, es können Heizkosten gesenkt werden und auch Tauwasser und Schimmelbildung haben bei niedrigen U-Werten keine Chance mehr.
2. Wohnkomfort steigern
Neue Fenster bringen zudem einen verbesserten Wohnkomfort mit sich. Dies gelingt durch zwei grundlegende Maßnahmen:
a. Verbesserter Schallschutz – damit Lärm auch wirklich draußen bleibt, oft schon serienmäßig
b. Verbesserter Einbruchschutz – damit Diebe keine Chance mehr haben, meist ebenfalls serienmäßig

Neue Fenster kaufen – das sollte man beachten

Wer neue Fenster kaufen will, sollte auch einige Dinge beachten. Hier sind vor allem folgende Punkte wichtig:

• Verglasung
• Sicherheit
• Schallschutz
• Wärmeschutz
• Sonnenschutz
• Rahmenprofil

Bei der Verglasung sollte man heute nur Fenster kaufen, die wenigstens eine Zweifach-, besser noch eine Dreifachverglasung aufweisen. Nicht leitende Abstandshalter zwischen den einzelnen Glasscheiben sorgen für eine warme Kante, so dass die Temperatur auch an den Außenseiten des Glases nicht wesentlich niedriger ausfällt als in der Mitte der Scheibe. Moderne Fenster weisen zudem einen guten Schallschutz auf, so dass von außen kommende Geräusche auf eine Flüsterlautstärke gesenkt werden.

Beim Rahmen ist es ratsam, auf ein Mehrkammerprofil zu setzen. Wenn man diese Fenster kaufen will, hat man nämlich zusätzlich die Dämmwerte verbessert. Zudem sind Einbruchschutz-Maßnahmen, etwa mit Pilzkopfverriegelungen, die glas- und rahmenseitig angebracht sind und sich ineinander „verkrallen“, anzuraten.

Wann sollte ich neue Fenster kaufen?

Es gibt auch für den Fensterkauf einige Faustregeln, um herauszufinden, ab wann sich neue Fenster im Einzelfall lohnen. Besonders drei Punkte sind hier entscheidend:

1) Alter der Fenster
Man sollte in jedem Fall neue Fenster kaufen, wenn die alten ein Alter von 20, 30 oder mehr Jahren erreicht haben.
2) Thermografie beachten
Ebenfalls sollte man neue Fenster kaufen, wenn die alten mangelhaft sind. Mit Hilfe einer Infrarotkamera lassen sich Schwachstellen in den Fensterbereichen einfach und schnell erkennen. Vor allem undichte und kalte Stellen werden mit diesen Kameras sichtbar gemacht.
3) Blower-Door-Test absolvieren
Ob man neue Fenster kaufen sollte, ist auch von der gesamten Dichtigkeit des Gebäudes abhängig. Mit dem Blower-Door-Test kann diese überprüft werden.

Warum sich der Neukauf bei älteren Fenstern fast generell lohnt, zeigt folgendes Beispiel: Ist der U-Wert eines Fensters nur um 0,1 geringer, so spart dies bereits einen Liter Heizöl pro Quadratmeter Fensterfläche und Jahr ein.