Fenster kaufen – günstig online

Allgemein

Fenstermontage nach RAL – das sollte man wissen

Fenstermontage nach RAL

Geht es um den Kauf neuer Fenster, ist es damit meist nicht getan. Genauso wichtig wie die Auswahl der passenden Fenster mitsamt ihrer Ausstattung ist auch der korrekte Einbau. Hier hat sich die Fenstermontage nach RAL Richtlinien durchgesetzt. Mittlerweile sind die Fenstermonteure sogar zu diesem Einbau der Fenster verpflichtet. Damit gehören die Zeiten, in denen die Fenster rein mit Montageschaum montiert wurden, endgültig der Vergangenheit an.

Stattdessen sieht die moderne Montage nach RAL Richtlinien das korrekte Abdichten der Innen- und Außenfugen vor. Hier gilt die Faustregel, dass die innere Fuge stets dichter als die äußere sein muss. Trotzdem kann die Fenstermontage nach RAL Richtlinien nicht immer nach Schema F erfolgen. Vielmehr werden die baulichen Gegebenheiten vor Ort berücksichtigt. Individuell an diese angepasst, wird dann die ideale Montageart nach RAL für die Fenster ausgewählt. Dabei stehen unterschiedliche RAL-Montagearten zur Auswahl:

  • Montage mit Multifunktionsband
  • Montage mit PU-Schaum
  • Abdichtung mit Acryl
  • Montage

» weiterlesen

Fensterflügel in großer Auswahl

Bei der Wahl neuer Fenster für das eigene Zuhause stellen sich unzählige Fragen. Eine davon ist die Öffnung des Fensters und über diese entscheidet der Fensterflügel. Generell werden die Bauteile als Fensterflügel bezeichnet, die sich bewegen bzw. öffnen lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Flügel sich durch Drehen, Kippen oder Schieben öffnen lässt – man spricht immer von einem Fensterflügel. Doch welche Varianten gibt es bei den Fensterflügeln?

Fensterflügel im Überblick

Beim Fensterflügel unterscheidet man vorwiegend, aber nicht nur, nach den Öffnungsrichtungen und –mechanismen. Die bekanntesten Varianten sind deshalb die

  • Drehflügel
  • Kippflügel
  • Dreh-/Kippflügel
  • Schiebeflügel
  • Stupflügel
  • Schwingflügel
  • Eingeschraubten, festen Flügel

Fensterflügel, die sich nicht bewegen lassen und mit denen das Fenster nicht geöffnet werden kann, sind demnach als Festverglasung zu bezeichnen. Werden mehrere Teile nebeneinander angeordnet, spricht man dagegen von einem mehrteiligen Element beim Fenster. In der Regel sind bis zu vierteilige Elemente umsetzbar. Allerdings gelten meist bestimmte Grenzen …
» weiterlesen

Die wichtigsten Fenstermodelle im Überblick

Bei der Wahl der passenden Fenster für das eigene Zuhause stehen Verbraucher vor einer nicht gerade einfachen Entscheidung. Ganz im Gegenteil, sie müssen sich für das passende Fenstermodell, die richtige Ausstattung, Größe und Farbe entscheiden, aber auch das Rahmenmaterial wählen und zahlreiche Sonderwünsche, die das Fenster evtl. noch erfüllen soll.

Diese Fenstertypen kennt man

Generell kann man folgende Fenstertypen unterscheiden:

  • Einfachfenster
  • Sprossenfenster
  • Kastenfenster

Die Einfachfenster sind die klassischen Fenster, die Jedermann kennt. Zwei oder drei Einzelscheiben werden in einem oder auch mehreren Fensterflügeln untergebracht. Die Glasscheiben sind dabei hintereinander angebracht, so dass die heute übliche Mehrscheibenverglasung erreicht wird. Der größte Vorteil bei Einfachfenstern besteht in der simplen Montage, die nahezu überall möglich ist.

Beim Sprossenfenster sind in den Rahmen sehr viele kleine Fensterscheiben eingelassen. Die Sprossen teilen also den Rahmen in beliebig viele Teile. Diese Teile werden alle mit einer Glasscheibe bzw. Mehrfachverglasung versehen. Optisch ist das Kastenfenster sehr ansprechend, …
» weiterlesen

Für welche Fenstermaterialien kann ich mich entscheiden?

Fenster kaufen - welche Materialien

Beim Fensterkauf haben Käufer die Qual der Wahl: Sie können sich zwischen verschiedenen Formen, Farben, Materialien und vielem mehr entscheiden. Bei der Wahl des richtigen Materials besteht grundsätzlich die Möglichkeit, sich für Fenster aus

  • Holz,
  • Aluminium oder
  • Kunststoff

sowie Kombinationen aus diesen Materialien zu entscheiden. Bevor man mit dem Thema Fenster kaufen näher beschäftigt, sollten Sie sich im direkten Vergleich die Vor-, aber auch Nachteile der einzelnen Fenster im Klaren sein.

Holz, Aluminium oder Kunststoff – welches Fenster ist das richtige?

Holzfenster genießen einen sehr guten Ruf. Sie können eine gute Wärmedämmung aufweisen und bestehen aus einem natürlichen Material. Außerdem lassen sie sich verschiedenfarbig streichen und geben dem Haus eine besondere Note. Allerdings ist zu beachten, dass Holzfenster auch einen regelmäßigen Schutzanstrich benötigen, damit sie gegen Wind und Wetter gerüstet sind. Der Wartungsaufwand ist also recht groß, ebenso wie die Kosten sehr hoch ausfallen.…
» weiterlesen

Was versteht man unter der Warmen Kante bei Fenstern?

Warme Kante beim Fenster

Auf der Suche nach neuen Fenstern trifft man auf zahlreiche Fachbegriffe, die sich auf den ersten Blick nicht so einfach erklären lassen. U-Wert, Glasabstandhalter, Warme Kante – das sind nur einige dieser Begriffe, die für Laien oft schwer verständlich sind. Deshalb wollen wir hier aufklären, was konkret es mit der Warmen Kante auf sich hat.

Warme Kante für Mehrscheibenverglasungen

Die Warme Kante hat sich im Laufe der Jahre ebenso weiter entwickelt, wie die Fensterverglasung selbst. Einfachverglasungen, wie sie früher üblich waren, werden heute generell nicht mehr angeboten. Der Standard sind heute Zwei- und Dreifachverglasungen. Das heißt, die Fensterscheibe besteht im Grunde genommen aus zwei oder drei Einzelscheiben. Der Zwischenraum zwischen diesen Scheiben wird mit Edelgasen gefüllt und bei Dreifachverglasungen wird zudem die Scheibe, die zum Raum hinzeigt mit einer Low-E-Wärmedämmbeschichtung versehen. All das folgt nur einem Ziel: Die Wärmeverluste über das Fenster so gering wie nur irgend möglich zu halten.…
» weiterlesen

Was hat es mit dem U-Wert der Fenster auf sich?

U-Wert beim Fenster

Beim Kauf neuer Fenster ist vor allem ein Kriterium maßgeblich für die Kaufentscheidung: Der U-Wert. Doch was genau ist dieser U-Wert? Der U-Wert wird häufig auch als Wärmedurchgangskoeffizient bezeichnet. Er hat den früher gebräuchlichen k-Wert abgelöst, der auf Dauer zu ungenau geworden war. Der U-Wert lässt sich in drei grundlegende Werte unterteilen:

  1. Ug-Wert = U-Wert der Verglasung
  2. Uf-Wert = U-Wert des Fensterrahmens
  3. UW-Wert = U-Wert des gesamten Fensters

Damit zeigt sich, dass der UW-Wert sich aus den beiden anderen U-Werten zusammensetzt. Er dient als Entscheidungskriterium für den Kauf neuer Fenster. Mit diesem Wert wird ausgesagt, wie viel Wärme über das Fenster verloren geht – und zwar pro Quadratmeter Fensterfläche. Als Faustformel sollten sich potenzielle Fensterkäufer merken: Je höher der U-Wert, desto höher der Wärmeverlust des Fensters. Fensterkäufer sollten deshalb auf möglichst niedrige U-Werte achten.…
» weiterlesen

Fenster mit Zweifach- oder Dreifachverglasung kaufen?

fenster-kaufen

Im Jahre 2020 sollen laut einer Marktstudie, die vom eigenständigen Marktforschungsinstitut Ceresana durchgeführt wurde, 225 Mio. Fenster– und Türeneinheiten auf dem Europäischen Markt verkauft werden. In der Studie heißt es weiter, dass die Bevölkerung immer öfter auf das oftmals bessere und meist billigere Kunststofffenster zurückgreift.

Der Uw-Wert sowie der g-Wert sollten beim Fenster kaufen eine große Rolle spielen. Aber nicht nur Aussehen, Form und Farbgebung sind entscheidend, sondern auch ob das Fenster zu meinem Architektur passt. Sprossenfenster passen etwa bei einem antiken Gemäuer besser wie riesige und einfache Glasfronten.

Fenster aus Kunststoff sind weiter auf dem Vormarsch

Jede Region in Europa hat beim Fenster kaufen seine Vorlieben. Dies ist wieder bedingt vom Energiebewusstsein der Bürger und wie in demjenigen Staat gebaut wird. Außerdem sollten die klimatischen Voraussetzungen vor Ort hierbei mit einkalkuliert werden.

In den Skandinavischen Ländern werden bis heute Holzfenster eingebaut. Wobei an dieser Stelle die Veredelung der …
» weiterlesen

Schützen Sie sich gegen Diebe mit Einbruchschutz Fenster

einbruchschutzfensterDie meisten Einbruchsfälle bleiben dabei ungelöst. 80% der Einbruchsfälle bleiben folglich ungelöst. Die Diebe steigen in den häufigsten Fällen über das Fenster ein. Die Diebe nehmen oft den Weg über Terrasse oder Balkon. Dies scheint der leichteste Weg zu sein.

Gerade in der Winterszeit steigen die Straftaten nochmals an. Die Einbrecher sind, so scheint es, nur Saisonarbeiter. Das ist mittlerweile nachgewiesen und lässt sich aus der polizeilichen Kriminalstatistik ersehen. Auch finden die häufigsten Einbrüche nicht lediglich in der Nacht statt. 43,3% der Einbrüche erfolgen während des Tages. 60% der Einbrüche sind leider erfolgreich.

149500 Einbrüche waren es allein 2013 in ganz Deutschland. In der Bundesrepublik wird folglich alle 3,5 min ein Einbruch verübt.

Die häufigsten Diebe kommen durchs Fenster

Diebe möchten schnell Beute machen und ungesehen wiederum abhauen. Werden sie beim Einbruch gestört bzw. dauert es zu lange ein Fenster zu öffnen, lassen sie prompt davon ab und probieren es …
» weiterlesen

Werden Kunststofffenster prinzipiell im Neubau verbaut?

kunststofffenster

Fährt man durch die Altstädte oder Orte mit Neubausiedlungen, dann kann man sehen, dass PVC Fenster stets gerne eingesetzt werden.

Der eine oder andere stellt sich natürlich die Frage: Warum ist das so? Warum setzen viele Häuslebauer eher auf PVC als auf Holz? Aus welchem Grund konnten sich bis heute z.B. Metallfenster in keinster Weise gegen die Fenster aus Kunststoff durchsetzen.

Kunststoff Fenster sind kostengünstiger

Kunststofffenster sind preisgünstig im Einkauf, daran ist nicht zu rütteln. Preislich gesehen sind PVC Fenster cirka um ein Drittel günstiger als vergleichbare Holz-Fenster. Vergleicht man z. B. Kunststofffenster mit Metallfenster ist jener Unterschied noch gravierender.

Sind sie genauso belastbar und robust? Halten Kunststoff Fenster ebenso lange wie Fenster aus Metall oder Holz-Fenster? Souverän kann man diese Fragestellung mit ja beantworten. Stahlbewehrungen sind mit in die Fensterprofile eingebaut, die auch über Jahre hinweg ein Verziehen unmöglich machen.

In diesen Bewehrungen werden außerdem die Beschläge verankert, so …
» weiterlesen

Das Passivhausfenster ist energieeffizient

PassivhausfensterNicht erst seit der Novellierung der Energieeinsparverordnung EnEV 2014 letzten Jahres ist die Wärmeisolierung für viele Häuslebauer ein Anliegen. Man hat erkannt, dass man bereits mit wenigen Mitteln ein Fenster gut dämmen kann und folglich kostbare Energie spart.
Vom Rahmen her ist der Aufbau eines Fensters prinzipiell andersartig. Das gilt für Fenster aus Alu, Holzfenster oder Fenster aus PVC gleichwohl. Doch bei jedem dieser Fenster ist die Verglasung das Element, mit dem man die meiste Energie einspart.

Diese Feature haben Passivhausfenster

Doch was hat es nun mit diesem Passivhausfenster auf sich und woran erkenne ich es. Wie gut ein Fenster isoliert, hängt davon ab welches Glas verwendet wurde, wie der Rahmen aufgebaut ist und auch wie das Passivhausfenster eingebaut wurde respektive montiert wurde. Der Wärmeverlustkoeffizient besser gesagt wie viel Wärme durch ein Fenster abgegeben wird, kann gemessen werden.

Die Einheit für den Wärmeverlust ist W/m²·K und wird als U-Wert bezeichnet. …
» weiterlesen